Sie sind hier: Kurse / Erste Hilfe im Überblick

Erste Hilfe im Überblick

Das DRK ist im Kreis Soest der führende Anbieter von Ausbildungen im Bereich der Ersten Hilfe. Der DRK-Kreisverband Lippstadt-Hellweg e. V. ist als Ausbildungsstelle von der Qualitätssicherungsstelle Erste Hilfe der gesetzlichen Unfallversicherungsträger - eingerichtet bei der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft - zertifiziert.

Sie können sich online über Orte und Zeiten der Kurse informieren und auch anmelden.
Falls Sie dort das Gewünschte nicht finden, schicken Sie uns eine Anfrage per Mail oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 0 29 43 / 87 13 20.

Gerne sind wir auch bereit, in Ihrem Betrieb oder für Ihren Verein einen gesonderten Kurs durchzuführen. Dabei sind auch individuelle Schwerpunkte möglich.

Unsere Ausbildungsangebote:
Hinweis: Ab dem 01. April 2015 erfolgt die Erste-Hilfe-Ausbildung nach geänderten Regeln:
Den Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ gibt es nicht mehr.
Auch Führerscheinanwärter nehmen an der „Schulung in Erster Hilfe“ teil.
Statt des bisherigen „Erste-Hilfe-Training“ gibt es nun die „Erste-Hilfe-Fortbildung“.

  • Schulung in Erster Hilfe 1)2)
  • Schulung in Erster Hilfe für Erzieherinnen und Erzieher (auch Tagesmütter, -väter)
  • Erste-Hilfe-Fortbildung2)
  • Erste-Hilfe-Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher (auch Tagesmütter, -väter)
  • Schulung in Erster Hilfe am Kind
  • Schulung in Erster Hilfe bei behinderten Menschen
  • Schulung in Erster Hilfe bei Sportverletzungen
  • Erweiterte Erste Hilfe-Schulung u. a. für Schul-, Sanitäter
  • Schulung in Erster Hilfe mit Selbsthilfeinhalten im Katastrophenfall
  • Reanimation und Defibrillator-Einsatz
  • Vortrag mit Übungen; das kann allenfalls als Teilwiederholung oder zur allgemeinen Information dienen und ersetzt keinesfalls einen regulären Kursus
  • Mini-Kurs für Minis (Hinführung zur Ersten Hilfe im Kindergarten)
  • Kinder helfen Kinder (in Schulen)

1)
Für Führerscheinanwärter aller Klassen
Für Betriebshelfer
Für Berufsanwärter, für die das Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung ist
Für Rettungsschwimmer, die das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen in Silber oder Gold erwerben wollen

2)
Für Betriebshelfer ist in der Regel eine Kostenübernahme durch Träger der gesetzlichen Unfallversicherung möglich.